Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?25

Einreichen von Anträgen auch per E-Mail möglich

Ab sofort können Sie Anträge auf Hilfeleistungen an den Fonds Sexueller Missbrauch auch per E-Mail bei der Geschäftsstelle FSM einreichen.

Wichtig ist dabei, dass Sie Ihren Antrag persönlich unterschreiben. Den unterschriebenen Antrag scannen Sie bitte ein und schicken uns das eingescannte Dokument per E-Mail an kontakt-fsm@bafza.bund.de. Bitte beachten Sie, dass wir nicht unterschriebene Anträge wie schon bisher leider nicht bearbeiten können.

Die Möglichkeit, Anträge per Post einzureichen, bleibt selbstverständlich bestehen.

© Fonds Sexueller Missbrauch