Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?25

Einsendung von Anträgen auch per E-Mail möglich

Ab sofort können Sie Anträge auf Hilfeleistungen an den Fonds Sexueller Missbrauch auch per E-Mail bei der Geschäftsstelle FSM einreichen.

Wichtig ist dabei, dass Sie Ihren Antrag persönlich unterschreiben. Den unterschriebenen Antrag scannen Sie bitte ein und schicken uns das eingescannte Dokument per E-Mail an kontakt-fsm@bafza.bund.de. Bitte beachten Sie, dass wir nicht unterschriebene Anträge wie schon bisher leider nicht bearbeiten können.

Die Möglichkeit, Anträge per Post einzureichen, bleibt selbstverständlich bestehen. Sofern Sie uns Ihren Antrag per Post zuschicken, bitten wir darum, das Formular nach Möglichkeit nicht beidseitig zu beschriften. Bitte tackern oder heften Sie den Antrag nicht und verwenden Sie keine Heftstreifen, Schnellhefter oder ähnliches. Vielen Dank.

© Fonds Sexueller Missbrauch